Wallstein Verlag



Autobiographische Schriften und Briefe


Mit einem Essay von Ingo Schulze

Herausgegeben von Friedrich Pfäfflin und Eva Dambacher. Eine gemeinsame Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung


Eine ergreifende Lebensgeschichte in Selbstzeugnissen und Briefen des Dichters, der die Verfolgung in Frankreich und Italien überlebte.


»Was denn? Eine so tief persönliche Sache wie das, was Sie erleben mußten?! Wartet denn die Welt nicht auf ein Prosawerk, in dem einer, das, was schon viele gesagt haben, noch einmal sagt: zum ersten Mal?!«, so Werner Kraft aus Jerusalem, einer von vielen, mit denen Ludwig Greve regelmäßig Briefe wechselte. Der Schriftsteller korrespondierte u. a. mit Ludwig von Ficker, Wilhelm Lehmann, Hannah Arendt oder Helmut Heißenbüttel: Sie alle ließen es nicht an Aufforderungen und Ermutigungen fehlen, seine Lebensgeschichte zu erzählen, »zum ersten Mal«!
Die vorliegende Edition versammelt die verstreut erschienenen Teile dieser Geschichte: Sie dokumentiert die in den frühen Fünfzigerjahren aufgezeichneten Fluchtberichte aus Deutschland und zeigt die Gründe für Greves Rückkehr nach Deutschland und sein »Festhalten an der Sprache als der eigentlichen Identität« in über 400 Briefen aus den Jahren 1944 bis 1991.

Pressemitteilung

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt

Wüstenrot Stiftung
Ludwig Greve

Ludwig Greve, 1924 als Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Berlin geboren, überlebte die NS-Zeit in Luccheser Verstecken. 1945 wanderte er mit seiner Mutter nach Palästina aus, kehrte jedoch 1950 nach Deutschland zurück und siedelte sich 1955 in Stuttgart ...

mehr

Friedrich Pfäfflin

Friedrich Pfäfflin, geb. 1935, hat nach zwanzigjähriger Tätigkeit als Verlagsbuchhändler ein Vierteljahrhundert die Museumsabteilung des Schiller-Nationalmuseums in Marbach geleitet. In den Jahren 1968 bis 1973 erschien der von ihm initiierte, von Heinrich ...

mehr




Das Werk der Photographin Charlotte Joël
Werner Kohlert | Friedrich Pfäfflin

€24,90

»Erinnerung an den einen Tag in Mühlau«
Karl Kraus / Ludwig von Ficker

€24,90

Detlev von Liliencron entdeckt, gefeiert und gelesen von Karl Kraus

€29,90

Gartenschönheit oder Die Zerstörung von Mitteleuropa
Sidonie Nádherny

€24,90

»Du bist dunkel vor Gold«
Kete Parsenow und Karl Kraus

€24,90

Aus großer Nähe

€39,90

Zwischen Jüngstem Tag und Weltgericht
Karl Kraus / Kurt Wolff

€24,00

Rainer Maria Rilke - Sidonie Nádherny von Borutin
Rainer Maria Rilke / Sidonie Nádherny von Borutin

€39,00

Die Gedichte
Ludwig Greve

€24,00

Briefe an Sidonie Nádherny von Borutin 1913-1936
Karl Kraus

€68,00

Eine Welt von einem Namenlosen
Christian Wagner

€49,00

»Verehrte Fürstin!«
Karl Kraus und Mechtilde Lichnowsky

€25,00

»Wie Genies sterben«
Annie Kalmar und Karl Kraus

€22,00

Im Kampf um die moderne Kunst und andere Schriften
Theodor Däubler

€29,00
nach oben