Wallstein Verlag


Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft


Internationales Organ für Neuere deutsche Literatur

Herausgegeben von Alexander Honold, Christine Lubkoll, Steffen Martus, Ulrich Raulff und Sandra Richter

Reihe: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft; Bd. 63/2019



Das »Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft« ist ein literaturwissenschaftliches Periodikum, das vorwiegend Beiträge zur deutschsprachigen Literatur von der Aufklärung bis zur Gegenwart veröffentlicht. Diese Zeitspanne entspricht den Sammelgebieten des Deutschen Literaturarchivs Marbach, das von der Deutschen Schillergesellschaft getragen wird.



Open Access


Inhalt

Helene Kraus
Zwischen Briefen und Exzerpten: Charlotte Schillers Lektüren

Peter Sprengel
Metaphern des Lebens in Gerhart Hauptmanns Briefen an Otto Brahm: Eine Nachlese

Tilman Venzl
Was ist antimilitaristische Literatur?: Das Beispiel 'Der Hauptmann von Köpenick', mit einem unbekannten Kommentar Carl Zuckmayers

Dorothea von Mücke
Emilias Andacht und Gretchens Gewissen: Goethes Auseinandersetzung mit Lessing in der Arbeit an der 'Faust'-Tragödie

Astrid Dröse, Jörg Robert
Journalpoetik: Kleists 'Erdbeben in Chili' in Cottas 'Morgenblatt'

Moritz Strohschneider
Konstellationen der Zeitschrift – Die Amerikaberichterstattung in Cottas 'Morgenblatt für gebildete Stände/Leser' (1807–1865)

Felix Woywode
Epigonalität: Anspruch und Scheitern in Karl Gutzkows Roman 'Wally, die Zweiflerin' (1835)

Gabriele von Bassermann-Jordan
'Eine entschlafene Zeitschrift' (1911): Franz Kafkas Rezension der Zweimonatsschrift 'Hyperion' (1908–1910) als frühe Poetik

Lorenz Wesemann
Stimme, Varianz: Paul Celan liest in Jerusalem

Andreas Lugauer
"Es gibt kein richtiges Leben im valschen" – die Neue Frankfurter Schule und ihr komisierender Umgang mit Theodor W. Adorno bei Robert Gernhardt und Eckhard Henscheid

Meike G. Werner
How far away was L.A.? Thomas Mann in Pacific Palisades 1942/43: Rede zur Eröffnung der Ausstellung "Thomas Mann in Amerika", DLA Marbach, 22. November 2018

Jan Bürger
ff oder F.f.: Rede zum Abschied von Ulrich Raulff am 28. November 2018

Ulrich Raulff
Letzte Sätze oder Vom Aufhören: Abschiedsvortrag am 28. November 2018

Sandra Richter
Öffentliche Urteilskräfte und ihr Literaturarchiv: Rede zur Amtseinführung am 14. Februar 2019

Sandra Richter
Jahresbericht der Deutschen Schillergesellschaft: 2018/2019

Hans-Henrik Krummacher
Zum Frontispiz

nach oben