Wallstein Verlag


Kontinuität und Zäsur


Ernst von Wettin und Albrecht von Brandenburg

Herausgegeben von Andreas Tacke

Reihe: Schriftenreihe der Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt; Bd. 1


Vor 500 Jahren wurde die Hallenser Moritzburg errichtet - Grund genug, sich mit ihren beiden Bauherren und den Verhältnissen der damaligen Zeit auseinanderzusetzen.


Inhalt:
Brigitte Streich: Die Wettiner, ihre Bündnisse und ihre Territorialpolitik in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts
Michael Scholz: Alltag am erzbischöflich-magdeburgischen Hof
Jörg Rogge: Zum Amts- und Herrschaftsverständnis von geistlichen Fürsten
Wilhelm E. Winterhager: Zur Entwicklung der politischen Persönlichkeit Albrechts von Brandenburg
Werner Freitag: Die Reformation in Halle zwischen kommunalem Selbstbewußtsein und bischöflicher Macht
Markus Leo Mock: Die Schloßkapelle in Wolmirstedt. Ein erzbischöflicher Repräsentationsbau an der Grenze zu Kurbrandenburg
Hans-Joachim Krause: Die Moritzburg und der »Neue Bau« in Halle
Hans Lange: Architektur im Spannungsfeld von Fürst und Stadt
Sven Hauschke: Die Grablege von Erzbischof Ernst von Wettin im Magdeburger Dom. Baupolitik im Zeichen der Memoria
Kerstin Merkel: Albrecht von Brandenburgs Bronze-Grabdenkmal aus der Nürnberger Vischerwerkstatt
Stefan Heinz: Der Mainzer Marktbrunnen: Ein Beitrag zur Memoria Albrechts von Brandenburg
Hermann Maué: Medaillen auf Albrecht von Brandenburg
Michael Wiemers: Sebald Behams Beicht und Meßgebetbuch für Albrecht von Brandenburg
Martin Brecht: Erwerb und Finanzierung von Kunstwerken durch Erzbischof Albrecht von Mainz

Der Band enthält Zusammenfassungen der einzelnen Beiträge in Englisch und Französisch.

Link: Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Andreas Tacke

Der Kunsthistoriker und Architekt Andreas Tacke, geb. 1954, ist Inhaber des Lehrstuhls für Kunstgeschichte an der Universität Trier. Forschungsschwerpunkte: deutsche Kunst- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit und Neuzeit, Wissenschaftsgeschichte.

mehr


nach oben