Wallstein Verlag



Der Gläserne Garten


Prosa von 1917-1939

Herausgegeben von Barbara Glauert-Hesse


Der »Gläserne Garten« versammelt die gesamte frühe Prosa von 1917-1939.


Neben den expressionistischen Novellensammlungen »Die Frauen erwachen«, »Der Gläserne Garten« und »Tagebuch eines Pferdes« sind es vor allem die heute nicht mehr bekannten journalistischen Beiträge, die Unerwartetes bereithalten. In leidenschaftlichen Anklagen gegen den Krieg verbindet sich Claire Golls radikales Eintreten für die Gleichberechtigung der Frau mit ihrem pazifistischen Engagement. Es sind gerade die journalistischen Beiträge in diesem Band, die eine andere Claire Goll zeigen.
Leseprobe

Claire Goll

Claire Goll, geboren 1890 in Nürnberg, wuchs in München auf. 1911 heiratete sie den Verleger Dr. Heinrich Studer. Nach der Trennung beider siedelte sie 1917 in die Schweiz über. Im Kreis der Zürcher Dadaisten lernte sie Yvan Goll kennen, mit dem sie 1919 ...

mehr

Barbara Glauert-Hesse

Barbara Glauert-Hesse studierte Germanistik und Amerikanistik in Mainz, Berlin und den USA. Sie arbeitete in Mainz und Frankfurt am Main als Rundfunkredakteurin und Verlagslektorin. Im Auftrag der Deutschen Schillergesellschaft katalogisierte sie gemeinsam ...

mehr




Germaine Berton
Yvan Goll

€18,00

»Nur einmal noch werd ich dir untreu sein«
Claire Goll, Yvan Goll und Paula Ludwig

€78,00

»Ich liege mit deinen Träumen«
Yvan und Claire Goll

€19,80

Arsenik / Eine Deutsche in Paris
Claire Goll

€16,90

100 Gedichte
Yvan Goll

€18,00

Eurokokke
Yvan Goll

€22,00
nach oben