Wallstein Verlag



Spiegelt sich Literatur in der Wirklichkeit? Überlegungen und Thesen zu einer Poesie der Vorahmung


Antworten auf die Preisfrage der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung vom Jahr 1992

Herausgegeben von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung zu Darmstadt

Reihe: Preisfrage der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt


»Spiegelt sich Literatur in der Wirklichkeit?«


Die Autorin radikalisiert die Frage der Akademie oder eher: versteht sie so radikal, wie sie bei einigem Nachdenken unweigerlich wird. Wenn Literatur bewirken kann, daß wir »anders« wahrnehmen, hat sie dann nicht die Art unserer Wahrnehung zuvor schon bestimmt? Und wenn sie stets darauf Einfluß nimmt, wie wir wahrnehmen - warum dann nicht auch auf das, was wir wahrnehmen? Und wenn sie unsere Wahrnehmung lenkt, ist dann vielleicht sie es, die macht, daß

wir wahrnehmen?

Link: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt
Monika Schmitz-Emans

Monika Schmitz-Emans, geb. 1956, lehrt Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum. Arbeitsschwerpunkte: Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts, Poetik, literarische Sprachreflexion, Beziehung ...

mehr




Brauchen wir Tabus?
H.-Peter Horn

€9,00

Hilft das Fernsehen der Literatur?
Christoph Schmitz-Scholemann, Egon Menz und Sybil Wagener

€10,00
nach oben