Wallstein Verlag



Aspekte


Alte und neue Texte

Herausgegeben von Sabine Krüger


Der am 23. Dezember 1988 im Alter von 87 Jahren in Göttingen verstorbene Historiker Hermann Heimpel ist einem breiteren Publikum nicht nur durch sein autobiographisches Buch »Die halbe Violine. Eine Jugend in München« bekannt geworden, sondern auch durch nachdenkliche und glänzend formulierte Vorträge und Essays, durch Leserzuschriften in Tageszeitungen, durch Reden zu besonderen Anlässen - gedruckte und ungedruckte.


Einiges hiervon ist in diesem Band gesammelt. Das Kernstück aber bilden Fragmente von Erinnerungen an Stimmungen, Menschen, Atmosphäre, die Heimpel im hohen Alter niederschrieb.
Hermann Heimpel

Hermann Heimpel, 1901- 1988, war Spätmittelalterhistoriker an der Universität Göttingen.

mehr


nach oben