Wallstein Verlag



Freiheit und Freundschaft in Hellas


Sechs Basler Vorträge


Renata von Scheliha (1901-1967), die 1939 Deutschland freiwillig verließ, ist durch wissenschaftliche Publikationen über Homer und Plato, mit denen sie zu Lebzeiten an die Öffentlichkeit trat, der internationalen Altertumswissenschaft wohlbekannt. Aber erst wenn ihr gesamter Nachlass gedruckt vorliegt, wird man den Rang dieser durch ihr leidenschaftliches Erfassen der griechischen Welt und durch ihre hohe sprachliche Gestaltungskraft hervorragende Frau erkennen.


Die hier erstmals publizierten Basler Vorträge sind gegründet auf dem Boden strenger Forschung und einer das griechische Schrifttum bis zu den Alexandrinern souverän überschauenden Gelehrsamkeit.
Fern von jedem verstaubten Historizismus wird ein von nachantikischen Ressentiments und Romantizismen gereinigtes und eben deshalb so erregend aktuelles Bild der griechischen Welt beschworen.

Publikation der Stiftung Castrum Peregrini, bereits 1968 in Amsterdam erschienen.

Link: www.castrumperegrini.org
Renata von Scheliha

Renata von Scheliha wurde mit ihrem Homer-Buch »Patroklos« (Basel 1943) bekannt. Sie starb 1967 in New York. Von ihrer umfassenden Einsicht zeugen auch die jetzt aus dem Nachlass herausgegebenen Studien zum Wettkampf der Dichter.

mehr




Vom Wettkampf der Dichter
Renata von Scheliha

€24,00

Die Komödien des Aristophanes
Renata von Scheliha

€24,00

1901-1967
Renata von Scheliha

€18,00

Der Philoktet des Sophokles
Renata von Scheliha

€24,00

Wolfgang Frommel und Renata von Scheliha. Briefwechsel
Wolfgang Frommel - Renata von Scheliha

€24,00

Herakles
Euripides

€24,00
nach oben