Seite drucken
Das achtzehnte Jahrhundert  24/1

Das achtzehnte Jahrhundert 24/1

Hg. von Carsten Zelle
Reihe: Das achtzehnte Jahrhundert - Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts
Band 24/1

€ 14,50 (D) | € 15,00 (A)

128 S., 10 Abb., brosch.
Format: 15,5 x 23,5 cm
ISBN 978-3-89244-384-1

Inhalt

Zur Zeitschrift:
»Das achtzehnte Jahrhundert« wurde 1977 als Mitteilungsblatt der »Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts« (DGEJ 18. J) gegründet und erscheint seit 1987 als wissenschaftliche Zeitschrift. Die Zeitschrift erscheint halbjährlich und ist im Aufsatzteil im Wechsel aktuellen Themen gewidmet oder frei konzipiert. Im Rezensionsteil legt sie Wert auf aktuelle Besprechungen zu einem weit gefächerten Spektrum von thematisch repräsentativen und methodologisch aufschlussreichen Fachpublikationen. Entsprechend der interdisziplinären Ausrichtung der DGEJ enthält sie Beiträge aus allen Fachrichtungen.

Ältere Jahrgänge dieser Zeitschrift sind als Reprint bei Schmidt Periodicals erhältlich.

Inhaltsverzeichnis:

Aus der Arbeit der Deutschen Gesellschaft:

Zu diesem Heft (Carsten Zelle)

Die Aufklärung: Kritische Analyse aus ihren Prämissen. Vorschau auf die Wissenschaftliche Jahrestagung der DGEJ vom 5. bis 7. Okt. 2000 (Ulrike Zeuch)

Les lumières européennes dans leur relation avec les autres grandes cultures et religions du XVIIIe siècle. Tagungsbericht zum Séminaire International des Jeunes Dix-huitiémistes (anciennement Séminaire Est-Ouest) vom 16. bis 23. Juli 1999 in Saarbrücken (Ute Fendler)

Jahrestagung der American Society for 18th Century Studies (ASECS) in Philadelphia vom 12. bis 15. April 2000 (Hans-Jürgen Lüsebrink)


Beiträge:

Marek Bratun: Die polnische Deutschlandreise in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel von Graf Michael Georg Mniszechs Reisebeschreibung 1765

Rita Unfer Lukoschik: Das Familienunternehmen der Caminer. Zur Zirkulation europäischen Gedankengutes der Aufklärung im Italien des ausgehenden 18. Jahrhunderts

Anselm Gerhard: Zwischen ' Aufklärung'

und ' Klassik' . Überlegungen zur Historiographie der Musik des späten 18. Jahrhunderts

Christine Martin, Dieter Martin: Johann Joachim Eschenburgs Musikalien. Erträge eines unbekannten Auktionskatalogs

Werner Strube: Die Einbildungskraft und ihre Funktionen in Kants »Kritik der ästhetischen Urteilskraft«


Miszellen:

Barbara Schuchard: Alexander von Humboldt - die Aufnahme seiner Stellungnahme zur Sklaverei


Aus der Forschung:

Ursula Kramer: Strukturwandel der Musik - neue Forschungen zur musikalischen Aufklärung (Sammelrezension)

Wolfgang Albrecht: Lessing in der Frankfurter Bibliothek deutscher Klassiker

Torsten Unger: Literatur und Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts auf CD-ROM

Ulrich Dierse: Neudruckausgaben der Werke Sophie von La Roches

Ursula Goldenbaum: Mendelssohn-Materialien - drei Supplemente zur Jubiläumsausgabe

Andreas Urs Sommer: Vergessene und verfehmte Werke der Aufklärung - zwei Wiederentdeckungen

Jürgen Ziechmann: Pädagogische Quellentexte für Studenten - Hinweis auf eine neue Reihe

Michael Maurer über Albrecht Beutel: Lichtenberg und die Religion. Aspekte einer vielschichtigen Konstellation (1996)

Theo Verbeek über Birgit Christensen: Ironie und Skepsis: Das offene Wissenschafts- und Weltverständnis bei Julien Offray de La Mettrie (1996)

Jochen Hörisch über Eric Ackermann: Worte und Werte. Geld und Sprache bei Gottfried Wilhelm Leibniz, Johann Georg Hamann und Adam Müller (1997)

Jürgen Jahnke über Joachim Heinrich Campe: Briefe von und an Joachim Heinrich Campe. Bd. 1: Briefe von 1766-1788. Hg. Hanno Schmitt (1996)

Simone Zurbuchen über Knud Haakonssen: Natural Law and Moral Philosophy. From Grotius to the Scottish Enlightenment (1996)

Hans-Jürgen Lüsebrink über Correspondance passive de Formey. Antoine-Claude Briasson et Nicolas-Charles-Joseph Trublet. Lettres adressées à Jean-Henri-Samuel Formey (1739-1770). Eds. Martin Fontius, Rolf Geissler, Jens Häseler (1996)

Karl H. L. Welker über Wolfgang Martens: Der patriotische Minister (1996)

Linda Simonis über Die Philosophie und die Belles-Lettres. Hg. Martin Fontius, Werner Schneiders (1997)

Eberhard Weigl über Theodore Ziolkowski. Das Wunderjahr in Jena. Geist und Gesellschaft 1794/95 (1998)


Eingegangene Bücher