Seite drucken
Du bist mir Vater und Bruder und Sohn Bettine von Arnim

Du bist mir Vater und Bruder und Sohn

Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihrem Sohn Freimund

Hg. von Wolfgang Bunzel und Ulrike Landfester
Reihe: Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihren Söhnen
Band 1

€ 24,00 (D) | € 24,70 (A)

208 S., 8 Abb., Leinen mit Schutzumschlag
Format: 12,3 x 21 cm
ISBN 978-3-89244-239-4

Inhalt

Bettine von Arnim (1785-1859) hat mit ihren Söhnen Freimund, Friedmund und Siegmund über viele Jahre hinweg intensiv korrespondiert. Die Briefe geben Aufschluß über die privaten Lebensumstände und enthalten wertvolle Informationen über ihr literarisches Werk und ihre politischen Aktivitäten. Diese kultur- und sozialgeschichtlich interessanten Zeugnisse waren bislang fast ausnahmslos unbekannt; sie werden hier erstmals in einer sorgfältig kommentierten Ausgabe zugänglich gemacht. Der erste Band enthält Bettine von Arnims Briefwechsel mit ihrem ältesten Sohn Freimund (1812-1863). Die Edition schließt eine wesentliche Lücke in der Bettine-von-Arnim-Forschung und hat Relevanz für das gesamte zeitliche Umfeld von Romantik und Vormärz.

Leseprobe

16.8.1837, Bettine an Freimund (den sie nach London geschickt hat, um für die englische Übersetzung ihres Buches »Goethe’s Briefwechsel mit einem Kinde« einen Kommissionär zu finden)
(...) Ich bitte dich dir keinen Gedanken zu machen wie das Buch gehen wird; (...) und richte dich mit demjenigen der den Debit übernimt so ein, daß so wie er sieht daß das Buch geht, gleich Nachricht gegeben werde, damit ich gleich eine zweite Auflage besorgen kann; du lachst mich zwar aus mit meinen Speculationen in die Zukunft allein der Erfolg wird lehren Daß ich recht habe; und daß das Buch reisend abgehen wird. ich bitte dich nur nochmals bei dem Preiß zu bleiben den ich einmal gesezt habe; dem Buch wird ein hoher Preiß eher aufhelfen als daß es dadurch leiden Dürfte. - die Buchhändler müßen bei 10 Prozent Provision auch viel lieber einen hohen als einen niederen Preiß annehmen (...)