Seite drucken
Marburger Hermeneutik zwischen Tradition und Krise

Marburger Hermeneutik zwischen Tradition und Krise

Hg. von Matthias Bormuth und Ulrich von Bülow
Reihe: marbacher schriften. neue folge (hg. von Ulrich Raulff, Ulrich von Bülow und Marcel Lepper)
Band 3

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)

254 S., brosch.
Format: 14 x 22,2 cm
ISBN 978-3-8353-0239-6

Inhalt

Bislang unbekannte Quellen geben Aufschluss über die Konstellation der Marburger Schüler von Martin Heidegger.

Die Philosophen und Geisteswissenschaftler Hans-Georg Gadamer, Karl Löwith, Gerhard Krüger, Hannah Arendt, Leo Strauss, Hans Jonas, Erich Auerbach, Werner Krauss und Max Kommerell lernten sich in den zwanziger und dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts kennen. In der kleinen Universitätsstadt Marburg unterzogen sie gemeinsam mit ihren Lehrern Martin Heidegger und Rudolf Bultmann die tradierten Wahrheiten der Philosophie und Theologie einer kritischen Revision.


Inhaltsverzeichnis