Seite drucken
Geschichte der Germanistik

Geschichte der Germanistik

Mitteilungen

Hg. von Christoph König und Marcel Lepper in Verbindung mit Michel Espagne, Ulrike Haß, Ralf Klausnitzer und Ulrich Wyss i.A. der Deutschen Schillergesellschaft e.V.
Reihe: Geschichte der Germanistik (alter Reihentitel: Mitteilungen des Marbacher Arbeitskreises für Geschichte der Germanistik)
Band 29/30 (2006)

€ 14,00 (D) | € 14,40 (A)

135 S., brosch.
Format: 15,5 x 24 cm
ISBN 978-3-8353-0057-6

Inhalt

Im Abonnement: EUR (D) 10,00; EUR (A) 10,30

ISSN 1613-0758

Historische Reflexion gehört zur Praxis einer Wissenschaft. Mit der »Geschichte der Germanistik« (früher »Mitteilungen«) besitzt die Germanistik die Fachzeitschrift für ihre Geschichte - mit Diskussionen, Dokumentationen, einer vollständigen Bibliographie, Quelleneditionen und Nachrichten aus dem Fach.

Aus dem Inhalt:

Christoph König: Wissenschaftsgeschichte in Gedichten von Klaus Reichert
Carsten Dutt: »Zur intentio auctoris«. Ein Ineditum von Hans-Georg Gadamer
Peter Szondi: Einige Gedanken über Kafkas Amerika, hg. von Andreas Isenschmid
Hans Kelsen: Autobiographie (1947), hg. von Matthias Jestaedt (Teilabdruck)
Marcel Lepper: Erich Auerbach im Deutschen Literaturarchiv
Tim Trzaskalik: Rimbaud auf Deutsch. Alfred Wolfenstein und die Geschichte der Übersetzungen
Karol Sauerland: Der polnische Germanist Emil Adler, charakterisiert von Józef Wiktorowicz. Eine Polemik
Wissenschaftsgeschichtliche Projekte an der École Normale (ENS, Paris)
Carlos Spoerhase: Literaturtheorie in der Kontroverse

Link: Arbeitsstelle für die Erforschung der Geschichte der Germanistik im Deutschen Literaturarchiv Marbach