Wallstein Verlag



Wachstum, Sicherheit, Moral


Politische Legitimationen des Konsums im 20. Jahrhundert

Reihe: Das Politische als Kommunikation; Bd. 4


Um die legitimen Formen des Konsums finden seit jeher Deutungskämpfe statt, die im »langen« 20. Jahrhundert des consumer capitalism zugleich Konflikte um die politisch-ökonomische Ordnung insgesamt gewesen sind. Welches Maß an Wachstum oder Sicherheit hält eine Gesellschaft für richtig? Wie sollen durch die Moralisierung des Konsums die Spielregeln in Politik und Wirtschaft umgestaltet werden? Diese und andere Fragen, die mit der Funktionsbestimmung des Konsums und der Definition des Verbraucherinteresses zusammenhängen, prägen von Anfang an die politischen Selbstbeschreibungen der Konsumgesellschaft. Claudius Torp entschlüsselt ihre Haupttendenzen.


Zur Reihe:
Was ist eigentlich Politik? Wo und wie wird Politik gemacht? Was ist politisch, was gilt als unpolitisch? Die historische Perspektive auf diese aktuellen Fra­ gen zeigt: Es gab und gibt keine allgemeingültigen und überzeitlichen Defini­ tionen dessen, was unter Politik, dem Politischen oder der Bestimmung eines Sachverhalts als politisch verstanden wird.
Die Reihe »Das Politische als Kommunikation« verfolgt die Erscheinungs­ formen des Politischen in Geschichte und Gegenwart. Pointierte Essays be­ handeln Strategien und Prozesse der Politisierung oder Entpolitisierung an ausgewählten Themen: von Fragen zu Ethnisierung und Ethnizität über die kommunikative Herrschaftssicherung in Diktaturen und die Begriffsgeschich­ te des Politischen bis hin zu politischen Räumen jenseits von Staat und Nation. Ein abschließender Band nimmt die politikgeschichtliche Theoriediskussion selbst in den Blick.
Claudius Torp

Claudius Torp, geb. 1973, ist Wissenschaftlicher Assistent für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Kassel. Veröffentlichungen u.a.: Konsum und Politik in der Weimarer Republik (2011); Die Konsumgesellschaft in Deutschland 1890-1990. Ein Handbuch ...

mehr




Ethnische Identitätspolitik im Medienwandel
Sebastian Thies

€9,90

Recht, Raum und Politik
Neithard Bulst

€9,90

Die Geschichte des Politischen in der Diskussion
Tobias Weidner

€9,90

Politische Kommunikation in der Diktatur
Stephan Merl

€9,90

Semantiken des Politischen
Ulrich Meier, Martin Papenheim und Willibald Steinmetz

€9,90

Politische Räume jenseits von Staat und Nation
Olaf Kaltmeier

€9,90

Demokratie und Völkermord
Christian Büschges

€9,90

Zugehörigkeit in der mobilen Welt
Joanna Pfaff-Czarnecka

€9,90

Gewalt und Politik im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts
Heinz-Gerhard Haupt

€9,90

Ästhetik der Politik, Ästhetik des Politischen
Wolfgang Braungart

€9,90
nach oben