Seite drucken
Jahrbuch 1998

Jahrbuch 1998

Hg. von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung zu Darmstadt
Reihe: Jahrbuch der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt

€ 14,00 (D) | € 14,40 (A)

248 S., engl. brosch.
Format: 14,5 x 23 cm
ISBN 978-3-89244-314-8

Inhalt

Das Jahrbuch der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt , erscheint jeweils im Frühjahr und ist unter der ISSN 0070-3923 zu beziehen. Es enthält die Vorträge der Frühjahrs- und der Herbsttagung sowie die Laudationes und Dankreden zum Georg-Büchner-Preis, zum Johann-Heinrich-Voß-Preis, zum Friedrich-Gundolf-Preis, zum Johann-Heinrich-Merck-Preis und zum Sigmund-Freud-Preis.

Zum Thema »Warum bauen wir nicht die gleichen Barrikaden der Ideen?« versammelt das Jahrbuch 1998 Vorträge von László Földényi und István Eörsi, weitere Texte von Wolfgang Bader, Knut Borchardt, Jörg Drews, Hans-Martin Gauger, Andreas Kemmerling und Robert Picht sind dem Thema »Die Zukunft der Sprache« gewidmet. Darüber hinaus enthält das Jahrbuch die Vorstellungsreden der neuen Akademiemitglieder Winfried Barner, Friedrich Christian Delius, Peter Eisenberg, Harald Hartung, Imre Kertész, Naoji Kimura, Robert Menasse, Karl Mickel und Arnold Stadler sowie die Reden der Preisträger und ihrer Laudatoren:
* Johann-Heinrich-Voß-Preis: Gustav Just

(Laudatio: Karl-Heinz Jähn)
* Friedrich-Gundolf-Preis: Shulamit Volkov (Laudatio: Reinhart Koselleck)
* Johann-Heinrich-Merck-Preis: Iso Camartin (Laudatio: Libgart Schwarz)
* Sigmund-Freud-Preis: Ilse Grubrich-Simitis (Laudatio: Walter Boehlich)
* Georg-Büchner-Preis: Elfriede Jelinek (Laudatio: Ivan Nagel)