Seite drucken
Die topographisch-militärische Karte des Bistums Hildesheim von 1798

Die topographisch-militärische Karte des Bistums Hildesheim von 1798

Hg. und erläutert von Hans-Martin Arnoldt, Kirstin Casemir, Christian Hoffmann, Uwe Ohainski und Niels Petersen
Reihe: Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen
Band 281

€ 24,90 (D) | € 25,60 (A)

96 S., 14 Abb., Begleitheft, Faksimile der Karte (130 x 100 mm) und CD in Schmuckhülse
Format: 17 x 26
ISBN 978-3-8353-1667-6

Inhalt

Ein Fundstück für Kartenliebhaber - erstmals hochwertig reproduziert.

Unter der »Direction« des damals noch in hannoverschen Diensten stehenden Oberstleutnants Gerhard Scharnhorst, des später in Preußen geadelten Heerführers und Militärreformers, entstand 1798 eine »Topographisch-Militairische Charte des Bisthums Hildesheim«. Dabei handelt es sich um die früheste exakte Gesamtvermessung dieses geistlichen Territoriums, das erst mehrere Jahrzehnte später, nach der Übernahme durch Kurhannover, mit der Gauß’schen Landesaufnahme eine genauere Kartierung erfuhr. Die Originalkarte, die eine Größe von 130 zu 100 cm hat und im Maßstab von 1 : 64.000 gezeichnet ist, wird in der Staatsbibliothek zu Berlin verwahrt. Mit der vorliegenden Edition wird sie erstmals in hoher Qualität und farbig reproduziert. Entstehung und Bedeutung des Werkes werden in einem Begleitheft erläutert.