Seite drucken
Feststellungen und Versuche Franz Baermann Steiner

Feststellungen und Versuche

Aufzeichnungen 1943 - 1952

Hg. von Ulrich van Loyen und Erhard Schüttpelz
Reihe: Veröffentlichungen der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt
Band 90

€ 36,00 (D) | € 37,00 (A)

538 S., 2 Abb., Leinen, Schutzumschlag
Format: 14 x 23 cm
ISBN 978-3-8353-0548-9

Inhalt

Zum 100. Geburtstag des Lyrikers und Gelehrten am 12. Oktober 2009: Eine Auswahl aus den unveröffentlichten Aufzeichnungen von Franz Baermann Steiner.

Der dritte und abschließende Band der Werke in Einzelausgaben von Franz Baermann Steiner liefert eine umfassende Auswahl aus den unveröffentlichten Notizen des Lyrikers und Sozialanthropologen: Die gut 5.000 Ringbuchseiten aus dem Nachlass, die im Deutschen Literaturarchiv Marbach verwahrt sind, enthalten eine Fülle von kurzen Texten ohne Gattungsbeschränkung: Aphorismen, Essays, lyrische Gedanken, Sprachphilosophisches, Satiren und Polemiken. Die Erfahrungen des Exils, religiös grundierte Zivilisationskritik finden sich darin ebenso wieder wie literatursoziologische und -typologische Überlegungen. Steiners Notizen sind vergleichbar mit den zur gleichen Zeit begonnenen Aufzeichnungen des mit ihm befreundeten Elias Canetti (»Die Provinz des Menschen«).

»Das Leben kann nur eins von beiden sein: entweder ein Versuch, von dem wir nie wissen, ob er gelingt, gelungen ist, oder ein Befolgen von Gesetzen, die jenseits von Gelingen & Mißlingen sind.«
Franz Baermann Steiner

Link: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt

Leseprobe

Leseprobe